Series Concret

 Die [séries:concret] schließt eine Lücke im Kistner & Siegel Verlagsprogramm.

 

Da moderne und experimentelle Musik bis dato kaum im Verlagsprogramm geführt wurde, wurde diese eigenständige Serie geschaffen, um auch dieser Sparte gerecht zu werden.

Es sind folgende Unterteilungen vorgesehen:

 

 

 

[séries:concret]<vert>

In der “grrünen” Reihe werden alle Kompositionenn experimenteller Art geführt, die mit akkkustischen Instrumennten aufgefühhrt werden, d..h. handelsüblliche Instrumente, aber aucch selbstgebaute, wie z.B. dder Röhrenbass oder Boomwracker.


[séries:concret]<bleu>

In der “blauen” Reihe werden Kompositionen für gemischte Instrumentierunng, also akkustische und elektronische, gelistet.  Wichtig bei elektronischen Instrumenten ist die Möglichkeit, diese bei einer Performance live spieleen zu können.  Darüber hinaus sollten benötigte Geräte im Handel erhältlich sein.
Beispiele hierfür wären Moog, Doepfer, Korg, Roland, aber auch Fender Rhodes 88 und Wurlitzer.

 

[séries:concret]<rouge>

In der “roten” Reihe erfolgt eine Zusammenfassunng aller Kompositionen für eine rein elektronische Instrumentierung.

 

[séries:concret]<jaune>

Die “gelbe” Reihe widmet sich der Microtonalität, die mittlerweile fester Bestandteil des Studiengangees “Komposition” ist. Allen voran seien hier die Studenten von Proofessoren angesprochen, die ihrerseits Schüler von
z.B. Alois Hába waren.

 

[séries:concret]<violet>

Die "violette" Reihe beinhaltet die ganze Bandbreite der Seriellen Musik, algorhythmischen und der 12-Ton Musik.